Fortbildungen

© Fotolia/contrastwerkstatt

Ihre Vorteile im Überblick

Mein hohes Praxiswissen durch meine über 30-jährige, breitgefächerte Berufserfahrung durch Arbeit an der Basis und als Fachberatung für Kindertagesstätten. Alle Mitarbeiter gelangen durch Inhousefortbildungen auf den gleichen Wissensstand und entwickeln gemeinsam, partizipatorisch eine Vision und Ziele.

Das Zusammengehörigkeitsgefühl wird im Team gestärkt. Dies wirkt präventiv gegen Konflikte und positiv auf eine hohe Arbeitszufriedenheit. Sie erhalten Teilnehmerzertifikate und ein individuell auf Ihr Thema erstelltes Handout.

Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie über die Inhalte des Angebotes mehr erfahren möchten. Ich lasse Ihnen gerne auch eine ausführlichere Zusammenfassung der Einzelthemen zukommen. Sehr gerne biete ich Ihnen auch ein individuell auf Ihr Haus zugeschneidertes Fortbildungsangebot an. 

  • „Offenes Arbeiten“ Konzepterstellung und praktische Umsetzung im Alltag der eigenen Einrichtung – Inhousefortbildung

  • „Teiloffenes Arbeiten“ Konzepterstellung und praktische Umsetzung im Alltag der eigenen Einrichtung –  Inhousefortbildung

  • Systemisches Arbeiten in der Kindertagesstätte

  • Partizipation praxisnah erleben – Inhousefortbildung oder auch Basisfortbildung Partizipation für Krippe, Kindergarten oder/und Hortmitarbeiter

  • Raumgestaltung und Materialerfahrung – Der Raum als dritter Pädagoge*

  • Systemischer Blick auf Trennungs-/Scheidungssituationen, hilfreiche Interventionen für Kinder

  • Basiswissen Krippenpädagogik

  • Viertägige Fortbildung Krippenpädagogik (Eingewöhnung, Bindungstheorie, Beobachtung und Dokumentation, Haltung und Erziehungspartnerschaft, Partizipation, Entwicklungspsychologie, Feinfühligkeit, Bildungsräume, pädagogischer Alltag – Material, Emmi Pikler)

  • Der Alltag in der Kindertagesstätte – Bildungsräume, Werkstätten für die Kindertagesstätte

  • Kinder wahrnehmen, beobachten und ihre Entwicklung dokumentieren (menschliche Beobachtungsfehler kennenlernen – in der Praxis sinnvoll anwendbare und wissenschaftlich untermauerte Dokumentationsmöglichkeiten kennenlernen, was sind die nächsten Schritte bei Kindern mit erhöhtem Förderbedarf?)

  • Portfolio für Krippe und Kindergarten

  • Teamzusammenführung für neue Teams oder Teams mit neuer Leitung

  • Systemische Einzelfallbesprechung – Umgang mit schwierigen Kindern in der Kindertagesstätte

  • Flüchtlingskinder in der Kindertagesstätte

  • Traumatisierung erkennen und verstehen – Umgang mit traumatisierten Menschen

  • Systemisch gestützte Videosupervision angelehnt an Marte Meo

  • Sozialkompetenztraining ganz praktisch mit den Kindern im Vorschul- und Hortalter

  • Schwierige (Eltern)gespräche wirksam und zielgerichtet gestalten

  • Resilienz – gut durch Krisen kommen
  • Entspannter Umgang mit Stress

 

 

Gerne vereinbare ich mit Ihnen ein unverbindliches, kostenloses Erstgespräch.